Die Entscheidung ist gefallen - wie geht es weiter?

Checkliste:

  • Sie haben sich meine Webseiten durchgelesen und haben ein gutes Gefühl
  • Sie kommen aus eigener Überzeugung und eigener Motivation
  • Wir haben telefonisch den Ersttermin ausgemacht (02331 1275895)
  • Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, wissen Sie deren Namen
  • Drucken und füllen Sie den Anamnesebogen vom Downloadbereich aus und bringen ihn zur Erstsitzung mit
  • Sie haben sich über die Bezahlung informiert und haben das Honorar möglichst passend dabei. (Zur Zeit prüfe ich die Einführung einer EC-Zahlmöglichkeit)
  • Kalkulieren Sie für den Ersttermin ca. 90 Minuten
  • Da ich keinen Wartebereich habe, möchte ich Sie höflichst bitten, nicht deutlich früher als vereinbart zu erscheinen. Wenn Sie später kommen, kann die Zeit nicht hintendran gehangen werden, da meist Anschlusstermine vorliegen. Planen Sie daher ausreichend Zeitpuffer für eine stressfreie Anfahrt ein
  • Können Sie Termine nicht wahrnehmen, bitte ich dies bis 12 Stunden vorher mitzuteilen. Wenn Sie im Stau stehen, bitte ich ebenfalls um kurze telefonische Mitteilung. Ich behalte mit vor, bei Nichtbenachrichtigung ein Ausfallhonorar in Rechnung zu stellen oder unsere Behandlung zu beenden.
  • Zur Zeit fallen Sie nicht unter die Ausschlusskriterien: Akute Suizidgedanken, schwere Depression und akute Psychosen. In diesen Fällen suchen Sie bitte einen Arzt oder eine entsprechende Klinik auf 

 

Wenn die Behandlung geholfen hat

Üblicherweise spüren wir beide, wenn eine Therapie soweit geholfen hat, dass weitere Termine nicht mehr nötig sind. Ich werde das offen ansprechen und ich bitte auch Sie, dass Sie mich offen und ehrlich darauf ansprechen, wenn Sie der Meinung sind, dass eine weitere Behandlung nicht mehr erforderlich ist. In der Regel werden wir unsere Termin immer weiter auseinander legen, sodass Sie einerseits ausreichend Zeit haben, Veränderungen in Ihrem Leben wirken zu lassen und andererseits noch die Sicherheit eines Ansprechpartners haben.