Häufig gestellte Fragen

Wie bin ich am besten erreichbar?

Wenn wir uns bereits kennen und Sie mich telefonisch nicht erreichen, können Sie gerne per e-mail mit mir in Kontakt treten, z.B. für eine Terminvereinbarung oder Verschiebung.

Erstmalige Kontaktaufnahmen möchte ich telefonisch abwickeln, damit beide die Stimme des anderen wahrnehmen und Fragen direkt geklärt werden können.

 

Werden die Kosten übernommen?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Gebühren von psychotherapeutischen Heilpraktikern nicht. Private Versicherungen übernehmen anteilig nur dann Kosten, wenn eine spezielle Zusatzversicherung abgeschlossen wurde. Meine Honorare sind in jedem Fall privat durch Sie zu begleichen.

 

Welche Bezahlmöglichkeiten gibt es?

Die Honorare werden nach jeder Sitzung in bar gegen Quittung gezahlt. Eine EC-Bezahlmöglichkeit besitze ich z.Zt noch nicht. 

 

Brauche ich eine Überweisung vom Arzt?

Nein, da es sich um eine Privatpraxis handelt.

 

Was ist, wenn ich einen Termin absagen oder verschieben muss?

Wenn Sie einen fest vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie mir dies so rasch wie möglich telefonisch (es gilt auch das Aufsprechen auf den AB) oder per e-mail. 

 

Wie lange dauert eine Behandlung?

Es wird keine Sitzungsanzahl festgelegt. Die Behandlung wird durch Sie beendet, wenn Sie sich stabil genug fühlen oder durch mich, wenn ich den Eindruck habe, dass eine weitere Behandlung nicht mehr angebracht ist.

 

Wer erfährt von der Behandlung?

Nur Sie und ich. Auch keine Versicherung und keine Behörde. Auskünfte an Ärzte, Kliniken oder Angehörige bedürfen vorher einer Schweigepflichtentbindung durch Sie.

  

Gibt es Schweigepflicht?

Ja. Heilpraktiker unterliegen der zivilrechtlichen Schweigepflicht. Als Mitglied im Verband freier Psychotherapeuten VFP unterliege ich zusätzlich den ethischen Richtlinien des Verbandes. 

 

 

Was ist, wenn ein Termin in meine Arbeitszeit fällt?

Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass Sie Ihre Termine in Übereinstimmung mit Ihrer Arbeitszeit ausmachen. Fällt dennoch unsere Sitzung innerhalb Ihrer regulären Arbeits- oder Schulzeit, stelle ich eine Anwesenheitsbestätigung für die Zeit unserer Sitzung aus.

 

Was ist mit Psychopharmaka?

Heilpraktiker für Psychotherapie setzen keine Medikamente ein und empfehlen auch keine. Nehmen Sie allerdings Psychopharmaka, möchte ich dies wissen, um meine Behandlung anzupassen. 

 

Zurück zur Startseite