Klopftechnik - Eine emotionsfokussierte Therapie

 

EFT® / PEP-basierte Klopfakupressur oder im Volksmund kurz als "Klopftechnik" bezeichnet, ist eine bifokal (auf den Ebenen des Verstandes und Körpers) wirkende Technik zur Bearbeitung negativer Gedanken und Gefühle. Alle Formen von Ängsten, Schuldgefühle, Scham oder Wut lassen sich dadurch auf einer tiefen Ebene bearbeiten - vorausgesetzt, die Abläufe sind eingebettet in einen psychotherapeutischen Gesamtkontext. Bei dieser Form werden bestimmte Körperpunkte leicht beklopft und dabei vorher erarbeitete Leitssätze wiederholend aufgesagt. Eine wichtige Aufgabe im Rahmen der Sitzung liegt im Aufspüren des für Sie richtigen Satzes. Wissenschaftliche Hintergrundinformationen können Sie im Internet unter den Suchbegriffen Dr. Michael Bohne und Dr. Franke recherchieren. Klopftechnik ist ein Gegenpol zu kognitiven Therapien, deren Nachteil die fehlende Beteiligung des Unterbewusstseins ist. Klopftechnik eignet sich für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Der Ablauf kann - sobald einmal eingeübt - auch durch Sie allein durchgeführt werden.

Klopfen bei Ängsten und anderen Symptomen

Klopftechnik hat ein breites Einsatzspektrum. Es können sowohl negative Gefühle abgebaut, aber ebenso positive Affirmationen aufgebaut werden. Weiterhin können selbstabwertende Überzeugungen verändert werden. Der Körper reagiert gelassener auf stressauslösenden Faktoren.

Verfahren der Klopftechnik

Bevor geklopft wird, wird gedanklich das stressauslösende Ereignis imaginiert und die aufkommenden Emotionen und Körperempfindungen "wahrgenommen". Zum Zeitpunkt des größten Stresses wird nach bestimmten Regeln geklopft (tapping) und die vorher gefundenen Leitsätze laut ausgesprochen.  Es wird so oft wiederholt, bis Sie schon während des Durchganges eine deutliche Veränderung wahrnehmen. Diesen Prozess können Sie zu Hause, in der Schule oder am Arbeitsplatz eigenständig anwenden. Sie werden dadurch nach und nach unabhängig von Dritten. Einigen Menschen hilft allein das Klopfen ohne Sätze zur Stressreduktion. In der Traumatherapie können damit Emotionen behutsam bearbeitet werden - die Gefahr einer Überflutung wird minimiert.

Wo wird geklopft?

Die Abbildung zeigt die wesentlichen Klopfpunkte. Dazu kommen weitere Punkte, die Ich Ihnen während der Sitzungen zeige.

Abbildung der Klopfpunkte bei der Klopfakupressur

 

 

Zurück zur Startseite