Wartezeit nutzen

Liebe Wartende,

Niemand mag Warten. Gerade jetzt, wo Sie sich entschieden haben, mit therapeutischer Unterstützung Ihre Lebensthemen/Anliegen anzugehen möchten Sie natürlich schnell Resultate spüren und mit den Sitzungen beginnen. Sie können sich gewiss sein, dass ich alles Notwendige dafür unternehme, um Ihnen schnellstmöglich Termine zu ermöglichen. Aber Alles braucht seine Zeit. Echte Veränderung ist nie "schnell". Daher nehme ich mir für jeden die Zeit die er/sie benötigt - auch für Sie.

Ihr Christoph Krüger

Oft ist der Weg das Ziel.

Die Einstellung "Mal eben grad schnell" ist nicht gut. Sie erzeugt Unfälle, falsche Entscheidungen, macht Stress und Unzufriedenheit, wenn sich der erhoffte Erfolg nicht so rasch einstellt, wie man sich das so vorgestellt hat. Hilfreiche Affirmation: "Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht". Natürlich können Veränderungen auch schnell eintreten - meist, wenn wir dies gar nicht wollten.

 

Allgemeine Tipps, die Wartezeit zu Veränderungszeit umwandeln können

  • Beginnen Sie mit leichtem Ausdauersport (Joggen, Schwimmen, Radeln, alles, was Sie mögen).
  • Schreiben Sie Tagebuch. Notieren Sie Fortschritte oder Situationen, die Sie "aus der Bahn" geschmissen haben.
  • Suchen Sie neue Kontakte. Lassen Sie alte Kontakte wieder in Ihr Leben. Nur im Miteinander, also im Gegenüber spüre ich meine Identifikation (im Gespräch, im konstruktiven Streit, im Lästern ohne andere zu verletzen.) Soziale Kontakte sind sehr wichtig.
  • Reduzieren Sie Ihren Kaffee- und Alkoholkonsum. (Alkohol erleichtert den Schlaf übrigens nicht. Dies ist ist ein Ammenmärchen. Der Schlaf wird flacher.)
  • Räumen Sie zu Hause auf. Entrümpeln Sie ihren Dachboden, Keller, Kleiderschrank und vor Allem - Ihren Schreibtisch
  • Lernen Sie eine Entspannungstechnik (im Internet gibt es unzählige Anleitungen für Yoga, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training).
  • Hören Sie auf, über Ihre Symptome zu "googeln"
  • Tun Sie jeden Tag irgendwem einen Gefallen - ohne ein Dank dafür haben zu wollen und ohne, dass Sie anderen davon berichten.
  • Kümmern Sie sich um sich. Pflegen Sie Ihre Hobbies.
  • Versuche Sie in Staus, in Warteschlangen, etc. an NICHTS zu denken.
  • Versuchen Sie schon alleine Schritt für Schritt mehr Gefühle zuzulassen (Werden Sie sich gewahr: Sie sind sicher)
  • Lesen Sie sich schlau (ich gebe weiter unten noch Buchempfehlungen für Fachbücher).
  • Schauen Sie inspirierende Filme (eine Auswahl gewaltfreier Filme, die eine Botschaft übermitteln finden Sie ebenfalls weiter unten)

 

Inspirierende Bücher/ Fachbücher

- Vorschläge folgen -

 

Inspirierende Filme

Es geht hier um Filme, die folgende Gemeinsamkeiten haben: sie sind menschlich, problemlösend, inspirierend, nachdenklich, lange nachschwingend, weise

  • Die fabelhafte Welt der Amelie
  • Die Kinder des Monsieur Mathieu
  • Lorenzos Öl
  • Peaceful Warrior. Der Pfad des friedvollen Kriegers
  • Zeit des Erwachens
  • Gottes vergessene Kinder
  • Erbsen auf halb sechs

 

Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen ergänzt

 

 

 

 

Nach oben scrollen